Person in Notlage an der B83

Datum: 28. Oktober 2017 
Alarmzeit: 14:10 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten 
Art: Sonstiges 
Einsatzort: Bad Karlshafen 
Einsatzleiter: Wehrführer Sven Messerschmidt 
Fahrzeuge: GWL 1-64-1, ELW 1-11-1, HLF 20-16 1-46-1 
Weitere Kräfte: Christoph 7, NEF, RTW 


Einsatzbericht:

Die Kameraden der FF Bad Karlshafen waren gerade auf dem Weg zur Reithalle auf dem Hohen Holz. Dort fand eine Alarmübung statt. Auf der Anfahrt musste die Alarmfahrt abgebrochen werden. An der B83 ist ein Jogger bewusstlos und reanimationspflichtig geworden. Die Einsatzkräfte leiteten sofort die entsprechenden Maßnahmen ein. Kurz darauf kam eine Ärztin an der Unfallstelle vorbei und unterstütze die Einsatzkräfte. Ein für die Alarmübung eingebundener Notarzt wurde ebenfalls zur Einsatzstelle abberufen. Nach intensiver Erstversorgung konnte der Patient dann mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Aufgabe der Einsatzkräfte bestand darin, die Einsatzstelle entsprechend abzusichern. Die B83 war während des Einsatzes im Bereich der Einsatzstelle nur einseitig befahrbar. Leider gab es wieder einige Verkehrsteilnehmer, die im Bereich der Einsatzstelle fast angehalten haben, um einen Blick zu ergattern. Die Einsatzstelle wurde jedoch von den Einsatzkräften entsprechend abgeschirmt. Andere Verkehrsteilnehmer fuhren in nicht angepasster Geschwindigkeit an der Einsatzstelle vorbei. Ebenfalls im Einsatz war der Rettungshubschrauber Christoph7 sowie die Polizei aus Hofgeismar. Nach Beendigung des Einsatzes setzten die Kameradinnen und Kameraden ihren Weg zur Alarmübung auf dem Hohen Holz fort. An der Übung konnten jedoch die Kameraden aus Bad Karlshafen nicht mehr teilnehmen, da diese gerade beendet wurde.

Näheres zu der Übung finden sie hier!