Tier in Notlage

Datum: 18. Juni 2017 
Alarmzeit: 21:14 Uhr 
Alarmierungsart: FME 
Dauer: 1 Stunde 36 Minuten 
Art: Sonstiges 
Einsatzort: Bad Karlshafen 
Einsatzleiter: SBI Stephan Pedall 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: ELW 1-11-1, HLF 20-16 1-46-1 
Weitere Kräfte: Notfallmanager Deutsche Bahn AG, Tierarzt 


Einsatzbericht:

Um 21:14 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Karlshafen über Funkmeldeempfänger von der Leitstelle Kassel alarmiert. Eine Kuh ist in einen Schacht an der Bahnstrecke Bad Karlshafen-Bodenfelde im Bereich der Anglerhütte Bad Karlshafen gestürzt. Das Tier konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien und war sehr stark in dem Schacht eingeklemmt. In diesem Bereich ist die Bahnböschung sehr steil und zugewachsen. Mit Hilfe der Steckleiter bahnte man sich einen Zugang von oben. Aufgrund der schweren Verletzungen verstarb die Kuh jedoch noch bevor man mit der eigentlichen Rettung beginnen konnte. Ein hinzugerufener Tierarzt konnte nur noch den Tod bestätigen. Mit Hilfe eines Frontladers des Eigentümers konnte das Tier dann aus dem Schacht gezogen und geborgen werden. Ebenfalls an der Einsatzstelle war der Notfallmanager der Deutschen Bahn AG. Die Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr ausgeleuchtet. Gegen 23.00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.