Großeinsatz in der Marie-Durand-Schule

Großeinsatz in der Marie-Durand-Schule

Datum: 7. Juli 2018 
Alarmzeit: 10:46 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene 
Dauer: 3 Stunden 14 Minuten 
Art: Sonstiges 
Einsatzort: Bad Karlshafen 
Einsatzleiter: SBI Stephan Pedall 
Fahrzeuge: HLF 10 2-43-1, ELW 1-11-1, HLF 20-16 1-46-1, LF 8-6 2-42-1, MTF 2-19-1 
Weitere Kräfte: Diverse Notärzte, Diverse RTW, Rettungshundestaffel, SEG Einheiten 


Einsatzbericht:

Um 10.46 Uhr löste die Rettungsleitstelle Kassel Alarm für die Feuerwehren aus Bad Karlshafen und Helmarshausen aus. Die Erstmeldung lautete „Auslösung der Brandmeldeanlage in der Marie-Durand-Schule. Vor Ort konnte dann festgestellt werden, dass die BMA in der 2. Etage ausgelöst hat. Es stellte sich dann heraus, dass es sich um Reizgas handelte. Sofort begab sich der 1. Angriffstrupp der FF Bad Karlshafen unter Atemschutz in das Gebäude zur Erkundung. Bereits im Treppenhaus und vor dem Gebäude liefen viele Verletzte herum. Teilweise in Panik laut schreiend. Der Einsatz entwickelte sich dann zu einer MANV 20 Lage. Erläuterung: MANV – Massenanfall von Verletzten. In diesem Fall liegt eine Situation vor, in der eine große Anzahl von Verletzten versorgt werden muss. Es dauerte nicht lange dann wurde auf MANV 50 erhöht. Man ging zu diesem Zeitpunkt von 52 Personen aus die entsprechend gesichtet und versorgt werden mussten. Diese Vielzahl an Verletzten stellte für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Karlshafen und Helmarshausen brachten die Verletzten ins Freie und suchten das Gebäude ab. Es wurden zwei Verletztensammelplätze eingerichtet. Die Notfallsanitäterauszubildenden der Hildegard-Vötterle-Schule wurden auf die Probe gestellt. Sie mussten sich um die insgesamt 52 Verletzten kümmern und dies entsprechend versorgen und dann abtransportieren.

An dieser Großübung nahmen insgesamt bis zu 200 Personen teil. Mehrere Rettungswagen, NEF`s, der Sanitätszug Hofgeismar und die beiden örtlichen Feuerwehren teil.

Die Übungsleitung und das OrgaTeam der Hildegard-Vötterle-Schule waren mit dem Verlauf der Übung zufrieden. Feuerwehr und Rettungsdienst haben gut zusammengearbeitet. Vielen Dank auch von unserer Seite an alle Beteiligten für die Ausarbeitung der Übung. Ein besonderer Dank gilt der Versorgungseinheit des DRK für die Verpflegung und an die Hausmeisterin der Marie-Durand-Schule. Und natürlich nicht zu vergessen die ganzen Mimen, die wieder hervorragend und sehr realistisch an der Übung mitgewirkt haben.

Text: Sven Messerschmidt
Fotos: Kathrin Budzinski