Weserbeleuchtung findet ohne Feuerwerk statt – Waldbrandgefahr sehr hoch

Weserbeleuchtung findet ohne Feuerwerk statt – Waldbrandgefahr sehr hoch

Am Samstag, den 28. Juli lädt der Verein Freiwillige Feuerwehr Bad Karlshafen e. V. ab 17 Uhr zur alljährlichen Weserbeleuchtung. Dieses Jahr findet die Veranstaltung allerdings ohne Feuerwerk statt, da die Waldbrandgefahr in Hessen deutlich erhöht ist. Dennoch können sich die Besucher auf eine stimmungsvolle Sommernacht an der Weser mit DJ Toto, Livemusik der Dudelsackspieler „Pipes + Drums“ und weiteren Attraktionen freuen.

Durch das Andauern der Schönwetterphase mit Temperaturen von über 30 Grad, ausbleibende Niederschläge oder nur lokal begrenzte gewittrige Niederschläge verstärkt sich die Waldbrandgefahr in Hessen deutlich. Das Hessische Umweltministerium hat daher die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgelöst. Eine Genehmigung für das Feuerwerk zur Weserbeleuchtung konnte daher seitens der Stadtverwaltung Bad Karlshafen nicht erteilt werden. Die Stadt bedauert diesen Schritt und bittet alle Besucher um Verständnis. Trotz dieser Umstände hat sich die Freiwillige Feuerwehr Bad Karlshafen dazu entschlossen, die Veranstaltung durchzuführen. Mit Livemusik, DJ, Kinderattraktionen, Rundfahrt mit dem Weserschiff „Hessen“, Verpflegungs- und Getränkeständen können die Besucher einen schönen Sommerabend direkt an der Weser erleben.